05 Die jährliche Steuervoranmeldung

JÄHRLICHE STEUERVORANMELDUNG

JÄHRLICHE STEUERVORANMELDUNG

Die Finanzbehörde der Republik Zypern setzt die Höhe der Steuervorauszahlung Ihres Unternehmens für das jeweils beginnende Geschäftsjahr nicht selbst fest, sondern überlässt es Ihnen und Ihrem Unternehmen, selbst eine diesbezüglich realistische Steuereinschätzung abzugeben.

Ihre vorläufige Einschätzung des Jahresumsatzes Ihrer Gesellschaft, natürlich abzüglich aller in diesem Zeitraum angenommenen betrieblichen Aufwendungen, ergibt den kalkulierten Gewinn vor Abzug der Körperschaftssteuer in Höhe 12,5%.

Diesen letztgenannten Wert, also den geschätzten Jahresumsatz abzüglich der voraussichtlichen Betriebsausgaben, übermitteln Sie uns bitte einmal jährlich

bis spätestens 15. Juli

per Mail an customer.services@eu-ibc.com.

Die Körperschaftsteuervorauszahlung erfolgt jeweils zum 31.07. und 31.12. eines jeden Jahres, also in zwei gleichen Raten.

Beispiel zur Berechnung

Geschätzter Umsatz für das laufende Jahr (01.01. bis 31.12.):EUR 100.000
Geschätzte betriebliche Aufwendungen:EUR -60.000
Gewinn vor Körperschaftsteuer:EUR 40.000
Körperschaftsteuer 12,5% auf EUR 40.000:EUR 5.000
1te Rate bis jeweils zum 31. Juli des Jahres (50%):EUR 2.500
2te Rate bis jeweils zum 31. Dezember des Jahres (50%):EUR 2.500

Zur Zahlung beider Raten nutzen Sie bitte das von uns hierfür eingerichtete Sammelkonto:

Zahlungsempfänger:PRIVACY MANAGEMENT GROUP LTD
Bank:BANK OF CYPRUS
IBAN:CY65002001950000357027103966
Kontonummer:357027103966
BIC/SWIFT:BCYPCY2N
Verwendungszweck für 1. Rate:MUSTERFIRMA LTD / 1st Installment Tax Assessment
Verwendungszweck für 2. Rate:MUSTERFIRMA LTD / Full Tax Assessment

Sollten Sie Unterstützung bei der Ermittlung Ihrer Steuervorauszahlung benötigen, so stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zu Verfügung.

Wir sind gern für Sie da!

Wissenswertes

Sollten Sie im Verlauf des betreffenden Steuerjahres eine Anpassung Ihrer Einschätzung vornehmen wollen, so benötigen wir von Ihnen bis spätestens 10. Dezember des Jahres lediglich einen entsprechenden Hinweis per E-Mail an customer.services@eu-ibc.com.

Unser Tipp: Speichern oder notieren Sie sich bitte bereits jetzt die vorgenannten Stichtage.

Die stets fristgerechte Abgabe aller steuerrelevanten Belege an unsere Buchhaltungsabteilung sorgt u.a. dafür, dass Sie zu jeder Zeit den Überblick über die wirtschaftlich relevanten Entwicklungen Ihres Unternehmens behalten.

Säumniszuschläge und Zinsen

  • Säumniszuschlag von 5% auf die entsprechend fällige Rate, sollte der Zahlungstermin überschritten werden, zzgl. 5% Zinsen auf die nicht fristgerechte geleistete Rate pro vollendeten Kalendermonat.
  • Liegt der kalkulierte Jahresgewinn mehr als 75% unter dem tatsächlich zu versteuerndem Gewinn, so erhebt das Finanzamt eine Gebühr in Höhe 10% auf die Differenz zwischen dem kalkulierten und dem tatsächlich zu versteuernden Gewinn.
  • Sollte Ihr Unternehmen voraussichtlich keine Gewinne erzielen, so besteht Ihrerseits keine Pflicht zur Abgabe einer Steuervoranmeldung / Schätzung der Körperschaftsteuer.

Sollten Sie Fragen haben oder unsere Unterstützung benötigen, so zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Wir sind gern für Sie da!