02.4d Das Gesundheitssystem in Malta

Das Gesundheitssystem in Malta

Die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung in Malta

Angestellte sind in Malta durch das staatliche Versorgungssystem versichert. Die National Insurance in Malta stellt dabei eine Kombination aus gesetzlicher Krankenversicherung und Rentenversicherung dar. Die monatlichen Beiträge werden je zur Hälfte vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen. Die Höhe der Beiträge richtet sich nach dem Einkommen, der Maximalbetrag pro Monat beträgt rund 160,00 Euro. Die Beiträge für Selbstversorger und Freiberufler ist in der Regel eine wöchentliche Rate von rund 30,00 Euro.

Es ist in Malta üblich, dass so manche Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen, wie beispielsweise Zahnbehandlungen, nicht von der staatlichen Versicherung übernommen werden. Aus diesem Grunde ist der Abschluss einer Privaten Krankenversicherung empfehlenswert, wobei die Kosten je nach Alter, Vorerkrankungen und Versicherungsumfang enorm variieren.

Im Rahmen unserer Beratung empfehlen wir Ihnen gern Experten, welche auf die Beratung und Vermittlung internationaler Krankenversicherungen spezialisiert sind.